Informationen zur Mitose

Was versteht man unter dem Begriff Mitose und welche Funktion erfüllt sie?

Was versteht man unter Mitose?


Als Mitose bezeichnet man den Vorgang der Zellkernteilung, wie sie bei eukaryotischen Lebewesen stattfindet. Die Mitose ist somit ein bedeutender Teil des gesamten Zellzyklus und ist dafür verantwortlich, dass die identische DNA auf die zwei Tochterzellen, die aus einer Zellteilung hervorgehen, verteilt wird. Bei der Mitose bleibt - im Gegensatz zur Meiose - der Ploidiegrad der Erbinformationen unverändert. Aus einem ursprünglich diploiden Chromosomensatz der Mutterzelle gehen daher auch zwei diploid ausgestattete Tochterzellen hervor. Die Mitose bewirkt also die Weitergabe von identischen Erbinformationen an neue Zellen.

Welche Funktionen erfüllt die Mitose?


Die grundlegendsten Funktionen der Mitose bestehen im Wachstum und in der Regeneration eines Organismus. Daher macht es auch Sinn, dass bei einer Mitose die identischen Erbinformationen weitergegeben werden. Schließlich verfügt jede Zelle unseres Körpers über eine komplette und stets identische genetische Ausstattung unseres individuellen Organismus. Vor allem in den Wachstumsphasen ist die Mitose und die daraus resultierende Neubildung von Zellen wesentlich, da sie die für das Wachstum benötigten neuen Zellen zur Verfügung stellt. Doch auch bei ausgewachsenen Lebewesen hört die Mitose keineswegs auf. Im Gegenteil: über die gesamte Lebensspanne hinweg sterben immer wieder Zellen ab, die durch Mitosen neu gebildet bzw. erneuert werden. Ein alltägliches Beispiel hierfür wäre eine Verletzung der Haut (z.B. eine Schnittverletzung), durch die Zellen verletzt bzw. zerstört werden. Im Verlauf des Wundheilungsprozesses finden viele Mitosen statt, um die betroffenen Zellen zu ersetzen und die verletzte Stelle bestmöglich wiederherzustellen.


Wie lange dauert eine Mitose?


Bei menschlichen Zellen dauert eine Mitose in der Regel etwa eine Stunde. Dabei muss man allerdings beachten, dass die Mitose nur einen Teil des Zellzyklus darstellt. Die im Vergleich viel länger dauernde Interphase (ca. 24 Stunden) führt also dazu, dass eine komplette Zellteilung um einiges länger dauert, als nur die Zeit, die die Mitose in Anspruch nimmt. Diese unterscheidet sich übrigens von Lebewesen zu Lebewesen beträchtlich. So dauert eine Mitose bei Fliegen beispielsweise nur acht Minuten.

Im folgenden Video wird anschaulich erklärt, wie eine Mitose abläuft und was dabei genau passiert.